Buchkerzen einfach selber gießen

Gestaltet Buchkerzen nach euren eigenen Wünschen

Buchkerzen liegen im Trend und machen sich gut als individuelle Dekoration im Bücherregal. Auch als Autor kannst du Kerzen mit dem Cover deines kleinen Meisterwerkes erstellen, um Buchbloggern eine Freude zu machen und Gewinnspiele zu bestücken. Habt ihr schon einmal versucht, Buchkerzen selber zu gestalten?

Mit wenig Geld und einer Handvoll Zutaten könnt ihr erstaunlich professionelle Ergebnisse erreichen. Damit ihr euch nicht lange mit der Vorbereitung aufhalten müsst, stelle ich euch hier die wichtigsten Materialien und Arbeitsschritte für euer erstes, individuelles Kerzenprojekt vor.

Was ihr für eure Buchkerzen braucht:

  • Aluminiumdosen. z.B. Benecreat 50 ml. Die Größe ist ideal für kleine Giveaways. Die Dosen sind handlich und haben eine gute Qualität.
    Aluminiumdosen auf Amazon.de
  • Paper-Etiketten/Aufkleber: z.B. Avery Zweckform, Aufkleber rund, 57 mm Durchmesser. Hier könnt ihr euer Wunschetikett drucken lassen.
    Papieraufkleber drucken lassen | Avery Zweckform (avery-zweckform.com) 
  • Kerzenwachs Granulat: z.B. TrendLight Paraffinwachs rein Weiß 1 kg
  • Flachdocht Kerzendocht für Kerzengießen 3.5 Zoll
  • Eventuell Wachsfarbe, z.B. TrendLight Wachsfarbe, ein kleiner Beutel reicht für 1 kg Wachs
  • Deko: geeignet ist Glitzer oder auch kleine Dekoperlen
  • Eventuell Duftöl
Buchkerzen gießen

Die Arbeitsschritte im Detail

Sobald ihr alle Materialien gekauft habt, könnt ihr mit der Produktion beginnen. Das Wachsgranulat wird im Wasserbad geschmolzen, ähnlich wie Schokolade. Dazu füllt ihr Wasser in einen großen Topf und stellt einen kleineren Topf hinein, in den ein Teil des Paraffinwaches kommt. Ich habe zu Beginn nur einen Teil eingeschmolzen und sukzessive mehr zugefügt, um die benötigte Menge besser abschätzen zu können. Es soll auch möglich sein, Wachs in der Mikrowelle zu schmelzen. Das habe ich nicht ausprobiert.

Farbige Kerzen gewünscht?

Um den Kerzen mehr Strahlkraft zu verleihen, könnt ihr nun die Wachsfarbe ins Paraffin geben. Gebt nicht gleich die ganze Menge hinein, wenn die Kerzen die zu knallig werden sollen. Es reichen erstaunlich wenige Krümel für ein gutes Eregebnis. Ihr könnt nach Belieben variieren. Falls ihr euch für Duftöl entschieden habt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür, es der Masse hinzuzufügen.

Der Gießvorgang

Sobald das Wachs geschmolzen ist, kann es schon in die Gefäße gegossen werden. Dazu haltet ihr den Docht in die Mitte der Dose und füllt mit einer Saucenkelle das flüssige Wachs ein. Damit der Doch nicht umkippt, sollte er fixiert werden. Das klappt gut mit einer Wäscheklammer.

Achtung! Wenn ihr ein hässliches Loch in der Mitte der Kerze verhindern wollt, gießt das Wachs etappenweise ins Gefäß. Ich habe insgesamt drei Schichten eingefüllt. Denn so kann das Wachs trocknen, ohne sich ungleichmäßig zusammenzuziehen.

Jetzt geht es ans Verzieren

Wenn genügend Wachs im Gefäß ist, können die Buchkerzen verziert werden. Dafür müsst ihr den passenden Zeitpunkt abwarten, bis das Wachs nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest ist. Eurer Fantasie sind keiner Grenzen gesetzt. Ihr solltet nur beachten, die Dekoartikel nicht zu groß zu wählen, damit beim Abbrennen keine Rußwolken entstehen.

Coveraufkleber veredeln die fertige Buchkerze

Nun kommt noch der Sticker auf den Dosendeckel, geschlossen wird die Kerze aber noch nicht.

Dekorationsartikel, Glitzer, Deko, Buchkerzen

Nach 24 Stunden ist das Wachs ausgehärtet. Die Wäscheklammer kann nun abgenommen und der Docht eingekürzt werden.

Viel Spaß mit eurer ersten Buchkerze! Eure Melissa

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entdecke mehr aus meinem Blog

Weitere Beiträge